News

Quantensimulation und Quantencomputer - Das Munich Quantum Valley

[22|03|2021]

Prof. Dr. Immanuel Bloch stellte im Rahmen des Kolloquiums im Master Photonik die neu gegründete Initiative „Munich Quantum Valley“ vor.

 

Mitte März begrüßten 76 Teilnehmende Herrn Prof. Dr. Immanuel Bloch, den Geschäftsführenden Direktor und Leiter der Abteilung Quanten-Teilchensysteme am Max-Planck-Institut für Quantenoptik, im Kolloquium des Masters Photonik und informierten sich über die neue Initiative "Munich Quantum Valley" (MQV).

 

Bloch, Direktor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und Direktor der Quantum Optics Group an der LMU in Garching, wirkt federführend bei der neuen MQV-Initiative mit und will mit Hilfe von neutralen Atomen in optischen Gittern einen Durchbruch auf dem Gebiet der Quantensimulation und bei Quanten Computern erzielen.

 

Neben diesem Ansatz gibt es noch weitere, welche von Partnern aus der MQV-Initiative umgesetzt werden sollen. Der Freistaat Bayern wird die Initiative mit 300 Millionen Euro in den nächsten 5 Jahren fördern.

 

Aktuell sind neben den beiden Münchner Universitäten, der LMU und der TUM, Institute der Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaften, der bayerischen Akademie der Wissenschaften sowie weitere Universitäten beteiligt. Für die Hochschule München und den Masterstudiengang Photonik stellt das MQV eine besondere Chance dar, in diesem zukunftsweisenden Forschungsgebiet mitzuwirken.

 

Einige Firmen der Photonikbranche, die sich auch im industriellen Beirats des Masterstudienganges Photonik engagieren, sind an unterschiedlichen Zusammenarbeiten mit dem MQV interesseriert. Die Herausbildung von Start-Up-Unternehmen aus der Initiative ist genauso denkbar. Es werden sich in jedem Fall spannende Möglichkeiten für unsere Absolventinnen und Absolventen ergeben. Und man darf weiterhin gespannt sein, welche Kooperationen sich im Detail zwischen dem MQV und der Hochschule München herausbilden werden.

 

Prof. Dr. Johannes Roths; Bianca Berrang, M.Sc.